Physiotherapie
Firmenlogo

Praxis für

Physiotherapie

Hans Jörg Zöllner

Alle Kassen und Privat

069 544 036

Eckenheimer Landstraße 346,

60435 Frankfurt am Main

Übersicht

  • Krankengymnastik
  • Manuelle Therapie
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Bobath Therapie
  • Kinesio Taping
  • Physiotherapie ( Massage )
  • Brügger Therapie
  • Schlingentisch
  • Elektrotherapie
  • Ultraschalltherapie
  • Fangotherapie 
  • Eistherapie
  • Wärmetherapie
  • Funktionelle Bewegungslehre

Hausbesuche

Können Sie unsere Praxis krankheits- oder altersbedingt nicht aufsuchen?

Wir behandeln Sie gerne bei Ihnen Zuhause.

Übungen für Zuhause

Heben Sie Ihre Arme über den Kopf und bewegen Sie Ihren Oberkörper in Schräglage. Ist die Spannung in der seitlichen Oberkörper zu groß, verringern sie den Winkel. Halten Sie pro Seite ca. 10 sek. und wechseln Sie dann die Seite. Wiederholen Sie die Übungen ca 3 Mal pro Seite. Diese Übung dehnt die seitliche Rückenmuskulatur.

Stellen Sie sich aufrecht hin und greifen Sie mit einem Arm an Ihre Kopfseite und ziehen Ihren Kopf leicht zur Seite. Der andere Arm zieht leicht in die Richtung Ihrer Füße. Nun sollten Sie eine Spannung auf der Seite des nach unten zeigenden Arms spüren. Wechseln Sie nach 15 Sek. die Seite und wiederholen Sie den Vorgang 3 Mal pro Seite. Diese Übung löst Verspannungen im Trapezmuskel.

Stehen Sie aufrecht und heben Sie Ihre Arme auf Brusthöhe. Führen Sie Ihre Fingerspitzen etwa 30 cm vor der Brust zusammen. Heben Sie Ihr rechtes Bein an und drehen es zur linken Seite, während Sie Ihren Oberkörper nach rechts drehen. Führen Sie Ihren Oberkörper und ihr Bein nun wieder zurück in die Ausgangsposition. Wiederholen Sie diesen Vorgang 10 Mal pro Seite. Achten Sie darauf, dass Ihr Oberkörper während der Übung immer gerade bleibt. Diese Übung mobilisiert die Wirbelsäule.

Unsere Leistungen der Physiotherapie - Krankengymnastik

Physiotherapie - Krankengymnastik

Physiotherapie oder auch Krankengymnastik genannt ist die gezielte Behandlung physiologischer Funktionsstörungen. Welche die geeignete Behandlungsmethode für Sie ist, ist abhängig von Ihren individuellen Beschwerden. Aus diesem Grund führen wir unabhängig von der ärtzlichen Verordnung eine intensive Anamnese mit unsereren Patienten durch. Diese und der ärtzliche Befund bilden die Grundlage für die folgende Behandlung. Alle Physiotherapeuten unserer Praxis nehmen stetig an Weiterbildungen teil, sodass wir unseren Patienten die bestmögliche Therapie und somit den größtmöglichen Behandlungserfolg ermöglichen können. Anschließend finden Sie Informationen zu den verschiedenen Behandlungsmethoden der Physiotherpapie.

Manuelle Therapie

Eine besonderst schonende Therapieform, zur Behandlung von Funktionsstörungen am Bewegungsapparat ( Muskeln, Gelenke, Nerven ), ist die manuelle Therapie. Funktionsstörungen können beispielsweise Bewegungseinschränkungen oder Schmerzen sein. Diese Funktionsstörungen werden mittels Mobilisationsübungen und Entlastungstechniken behandelt. Vor Beginn der Behandlung findet eine tiefgehende Begutachtung und Lokalisation der Beeinträchtigung statt. Diese Begutachtung ist die Grundlage für einen individuellen Behandlungsplan. Inhalt der manuellen Therapie sind aktive Übungen         ( Kraftübungen und Dehnübungen ) sowie passive Übungen ( Massagen ).

Ziel der manuellen Therapie ist es das natürliche Zusammenspiel des Bewegungsapperates wiederherzustellen.

Die manuelle Therapie findet Anwendung bei:


  • Arthrose 
  • Schwindel
  • Migräne
  • Gelenkblockaden
  • Gelenkentzündungen

Manuelle Lymphdrainage

Die Aufgabe des Lymphgefäßsystems ist es, Lymphflüssigkeit aus dem Gewebe zurück in den Blutkreislauf zu führen. Das Lymphgefäßsystem des Körpers kann durch Unfälle, Operationen oder sonstige Umstände beeinträchtigt sein und dieser Aufgabe nicht mehr ausreichend nach kommen. Schwillt ein Körperteil aufgrund einer solchen Beeinträchtigung durch angestaute Flüssigkeit im Gewebe an, trägt die manuelle Lymphdrainage dazu bei, die Flüssigkeit abzuführen und die Schwellung zu mindern.

Dies erfolgt durch sanftes und rythmisches Streichen. Die manuelle Lymphdrainage unterscheidet sich von klassischen Massagen dadurch, dass diese äußerst sanft und punktuell durchgeführt werden, da die Lymphbahnen sich unmittelbar unter der Haut befinden.

Die manuelle Lymphdrainage wird angewandt bei:


  • Postoperative Schwellung
  • Lymphödem
  • Krampfadern
  • Morbus Sudeck
  • Chronische Polyarthritis

Bobath Therapie

Diese Therapieform wurde speziell für neurologische Krankheitsbilder wie zum Beispiel Multiple Sklerose oder Morbus Parkinson entwickelt.

Ziel unserer Physiotherapeuten ist es, unseren Patienten eine bessere Alltagsbewältigung zu ermöglichen, wodurch sich Selbstständigkeit und Lebensqualität deutlich erhöhen lässt..

Beispielsweise wird geübt, eine gelähmte Seite bei alltäglichen Verrichtungen wie essen oder waschen nutzen zu können.

Bei Kindern wird die Bobath-Therapie zudem häufig bei Entwicklungsverzögerungen angewandt.


Die Bobath Therapie wird ausschließlich von unseren speziell ausgebildeten Physiotherapeuten durchgeführt.

Angewandt wird die Bobath Therapie zum Beispiel bei:


  • Hirnschäden nach einem Schlaganfall
  • Gleichgewichtsstörungen
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Störungen der Motorik
  • Bei geistigen Behinderungen mit Auswirkung auf die Psychomotorik

Kinesio Taping

Unter Kinesio Taping versteht man die Anbringung eines elastischen Verbandes auf der Haut, welcher vorrangig dazu verwendet wird, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und diesen bei der Genesung zu unterstützen. Durch die Anbringung auf der Haut werden verschiedene Rezeptoren angesprochen und Akkupunkturpunkte stimuliert, zudem stabilisiert es die betroffene Körperregion.

Kinesio Taping wird hauptsächlich bei Entzündungen oder Verletzungen der Muskeln oder Bändern, sowie zur Stabilisierung von Gelenken verwendet.

Physiotherapeutische Massage

Unser Physiotherapeut verwendet verschiedene Grifftechniken und Streichtechniken um Verspannungen, Verklebungen oder Myogelosen zu lösen. Dies führt zu einer besseren Durchblutung der Muskulatur und des Gewebes, wodurch der körpereigene Heilungsprozess gefördert wird und eine schnellere Genesung erreicht werden kann.

Verschiedene Massageformen dienen vorallem der seelischen und körperlichen Entspannung. Stress kann Verspannungen und andere körperliche Beschwerden auslösen. Regelmäßige professionelle Massagen schaffen bhilfe. Unsere physiotherapeutische Praxis bietet zudem reine Welness- und Entspannungsmassagen an. 

Die physiotherapeutische Massage wird unter anderem angewandt bei:


  • Muskelschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Migräne
  • Sonstige Kopfschmerzen
  • Verspannungen etc.

Brügger Therapie

Körperliche Beschwerden werden häufig durch einseitige Belastung, Fehlhaltung, Überlastung oder falsch ausgeführte Bewegungen hervorgerufen. Durch eine ganzheitliche Begutachtung des Patienten, stellt unser Physiotherapeut fest, welche Körperstrukturen fehlerhaft sind. 

Die Brügger Therapie zielt darauf ab, fehlerhafte Körperstrukturen zu erkennen und zu beheben.

Um dieses Ziel zu erreichen, wird der Patient ganzheitlich betrachtet wobei alle äußeren Umstände mit einbezogen werden ( Beruf, Hobbys etc. )

Mithilfe dieser Befundung werden speziell auf den Patienten angepasste Übungen und Trainingseinheiten earbeitet und somit sichergestellt, dass der gewünschte Therapieerfolg eintritt.

Schlingentisch

Der Schlingentisch wird als Hilfsmittel zur Physiotherapie verwendet. Das belastete Körperteil oder auch der ganze Körper wird in eine oder mehrere Stoffschlaufen gelegt, welche an einer Konstruktion an der Decke befestigt sind. Das Körperteil wird entlastet, wodurch Übungen leichter durchgeführt werden können. Der Schlingentisch wird zum Beispiel angewandt bei:


  • Ischialgien
  • Lumbago
  • Gelenkarthrosen
  • HWS- Syndrom

Elektrotherapie

Elektrischer Strom, welcher von einem speziellen Therapiegerät ausgeht, wird über Elektroden an die Haut des Patienten geleitet. Je nach Körperregion und Anwendungsgebiet werden Nieder-, Mittel-, sowie Hochfrequenzströme verwendet. Die Elektrotherapie fördert die Durchblutung, wodurch die Nährstoffauffnahme erhöht wird und wirkt ausserdem aktivierend. Unsere Patienten empfinden keine oder nur sehr geringe Schmerzen während der Behandlung. 

Die Elektrotherapie kommt unter anderem zum Einsatz bei:


  • Durchblutungsstörungen des Gewebes
  • Arthrose
  • Lähmungen
  • Inkontinenz
  • Akute, sowie chronische Schmerzzustände
  • Muskelschmerzen

Ultraschalltherapie

Bei der Ultraschalltherapie werden Schallwellen in die Haut des Patienten gesendet. Diese Schallwellen fungieren als Mikromassage, wodurch Wärme ensteht. Diese Form der Physiotherapie ist gut verträglich und schmerzlos und wird unterstützend zur Krankengymnastik angewandt. Die erzeugten Impulsschallwellen oder Gleichschallwellen dringen bis zu etwa 5 cm in das Gewebe ein. Die Ultraschalltherapie wird unter anderem bei folgenen Beschwerden verwendet:


  • Verletzung von Schleimbeuteln, Bänder und Sehnen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Wirbelsäulensyndrom
  • Tendinose
  • Periostose
  • Chronisch entzündliche Erkrankungen

Fangotherapie - Naturmoor

Bei der Fangotherapie werden Wärmebeutel auf die betroffene Stelle gelegt, sodass diese ihre wohltuenden und heilungsunterstützenden Kräfte entfalten können. Die Wärme dringt tief und langanhaltend ins Gewebe ein und fördert die Durchblutung. Die Fangotherapie wird unterstützend zur Physiotherapie angewandt bei:


  • Muskelverspannungen
  • Rheuma
  • Muskelschmerzen
  • Arthrose
  • Lumbago

Eistherapie - Kryotherapie

Die Eistherapie (Kryotherapie) wird bei entzündlichen Prozessen, Sportverletzungen, Durchblutungsstörungen sowie zur Sensibilisierung der Nervenenden angewandt. Je nach Kälteintensität und Dauer der Kältebehandlung wirkt die Eistherapie entzündungshemmend, schmerzlindernd, stimulierend oder in Kombination. Die Eistherapie wird wie auch bei folgenden Beschwerden angewandt:


  • Rheuma
  • Venenverletzungen
  • Entzündungen

Wärmetherapie - Heißlufttherapie

Die Wärmetherapie, als pendant zur Kryotherapie, wird von Patienten häufig als angenehm, entspannend und belebend empfunden und somit gerne unterstützend zur Krankengymnastik in Anspruch genommen.

Durch die Wärmetherapie wird der körpereigene Stoffwechsel angeregt. Die positive Wirkung entfaltet sich dadurch, dass im erwärmten Gewebe der Sauerstofftransport sowie die Nährstoffaufnahme bzw. die Abgabe von Abbauprodukten steigt.

Durch dieses Wirkprinzip können Muskelverspannungen leichter gelöst werden, wodurch die Wärmetherapie häufig vor physiotherapeutischen Massagen verwendet wird. Die Wärmetherapie wird findet ausserdem Anwendung bei:


  • Arthrose
  • Morbus Bechterew
  • Nicht entzündlichen Krankheiten

Funktionelle Bewegungslehre - FBL

Nach der funktionellen Bewegungslehre gibt es einen Idealkörperbau, auch hypothetische Norm genannt. Dieser zeichnet sich durch eine optimale Gewichtsverteilung, günstige längen, breiten und tiefen des Rumpfes sowie der Extremitäten aus. Der ideale Körperbau ermöglicht ein ökonomisches Bewegungsverhalten.
Der Therapieansatz der FBL folgt dem Ansatz des ökonomischen Prinzips: maximale Leistung bei minimalem Kraftaufwand und minimalem Verschleiß.

Die Grundlage bildet die Erhebung des funktionellen Status (Befund), welcher die Abweichungen von der Norm erfasst und das funktionelle Problem beschreibt. Die Behandlung erfolgt mit therapeutischen Übungen und Behandlungstechniken. Diese beinhalten, neben einer detaillierten Instruktion des Patienten, auch die Abwandlung von Modellübungen, bezogen auf dessen funktionelles Problem.

069 544 036

Eckenheimer Landstraße 346,

60435 Frankfurt am Main

© Praxis für Physiotherapie Hans Jörg Zöllner  Inh: Hans Jörg Zöllner, Frankfurt, 2018